Seitenbereiche:

Ein Blick in den Christophorus 15 der ÖAMTC-Flugrettung

Veröffentlicht am 04.07.2024

Dieses Video zeigt den Alltag eines Hubschrauberpiloten der ÖAMTC-Flugrettung und gibt Einblicke in den Christophorus 15, einen Rettungshubschrauber vom Typ H135 stationiert in Ybbsitz, Niederösterreich.

Haupteinblicke:
+Stützpunkt: Der Christophorus 15 ist in Ybbsitz (NÖ) stationiert, da Nebel im Flachland ein Problem für Rettungseinsätze darstellt. Der Standort ermöglicht kurze Flugzeiten zu den Krankenhäusern in der Umgebung.
+Einsatzradius: Der typische Einsatzradius beträgt 15 bis 20 Flugminuten, was einer Distanz von etwa 30 bis 40 Kilometern entspricht. Im Notfall kann der Hubschrauber auch bis zu 1,5 Stunden fliegen.
+Treibstoffverbrauch: Der Hubschrauber verbraucht 4 Liter Kerosin pro Minute. Durch die hohe Reisegeschwindigkeit von 220 km/h können dennoch große Distanzen in kurzer Zeit überwunden werden.
+Sicherheit: Der Hubschrauber verfügt über zwei Turbinen und einen Heckrotor, um die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Nebel stellt jedoch ein großes Hindernis für Rettungseinsätze dar.
+Landungen: Der Hubschrauber kann an sehr kleinen Landeplätzen landen, muss aber auf Hindernisse und den starken Downwash achten.
+Cockpit: Das Cockpit ist mit vielen Instrumenten und Schaltern ausgestattet und kann von zwei Piloten bedient werden. Die meisten Instrumente sind doppelt vorhanden, um die Sicherheit zu erhöhen.
+Patiententransport: Im hinteren Teil des Hubschraubers befindet sich der Patient. Der Notarzt hat den Patienten im Blick und kann ihn während des Fluges weiter versorgen. An Bord befinden sich Beatmungsgeräte, Monitore, Defibrillatoren, Medikamente und weitere wichtige medizinische Geräte.

Moderator/Interviewer: Nico Brandstetter
Kamera: Eva Theuretzbacher
Offtext: Nico Brandstetter
Sprecher: Nico Brandstetter
Postproduction: Eva Theuretzbacher

Aktuelle Videos aus der Region